Dellwarzen sind kleine Knubbel auf der Haut, in deren Mitte eine kleine Kuhle zu sehen ist. Diese Warzen kennt man auch unter dem Namen Flugwarzen oder Mollusken. Allgemeinhin sind diese Warzen recht klein mit einer Größe von 1 bis 8 Millimeter.

Die Wärzchen können an allen Stellen auftreten, aber vor allem in der Armbeuge, am Oberarm, den Beinen oder unter der Achsel. Man sieht sie häufig bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren.

Wie entstehen Dellwarzen?

Dellwarzen kommen hauptsächlich bei kleinen Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren vor. Ihr Immunsystem ist noch nicht ausreichend entwickelt, wodurch diese Warzen leicht entstehen können. Das bedeutet allerdings nicht, dass man als Erwachsener davor geschützt ist. Auch Erwachsenen können Dellwarzen bekommen, wenn sie als Kind damit nicht in Kontakt gekommen sind. Eine gesunde Ernährung, Bewegung und ausreichend Flüssigkeit sind also von Vorteil.

Ansteckend

Die Warzen sind hochansteckend. Sie werden durch Hautkontakt übertragen, aber auch die Benutzung von einem gemeinsam Handtuch oder das Wasser im Schwimmbad kann für eine Ansteckung mit den Warzen sorgen. Sie sind also sehr ansteckend, aber glücklicherweise nicht gefährlich.

Wie kannst du Flugwarzen behandeln?

Gott sei Dank gibt es eine Möglichkeit Dellwarzen zu behandeln. Teebaumöl ist die Lösung. Das Öl wird zwei Mal täglich auf die entsprechenden Stellen aufgetragen und nach nur zwei Wochen sieht man schon ein Ergebnis. Manchmal bleiben noch rote Fleckchen über, aber die verschwinden von selbst nach zwei Wochen.

Das Mittel kann man günstig bei Kruidvat bekommen- du musst noch nicht mal in die teure Apotheke oder die Drogerie gehen. Teebaumöl kostet gerade mal zwei Euro im Gegensatz zu den teuren Salben, die häufig nicht einmal gut funktionieren.

War das ein hilfreicher Tipp? Dann vergiss den Artikel nicht und teile ihn mit Freunden und Familie in deinen sozialen Netzwerken.