Wie oft machst du deinen Kühlschrank sauber?

Es ist unglaublich wichtig den Kühlschrank sauber zu machen. Er kann sonst eine Brutstätte für Bakterien sein und schon deswegen sollte man den Kühlschrank regelmäßig putzen. Immerhin bewahrst du dort deine Lebensmittel auf! Außerdem kannst du Energie sparen, wenn du den Kühlschrank sauber hält.

Wann machst du deinen Kühlschrank sauber?

Am besten putzt du deinen Kühlschrank, bevor du einen Großeinkauf machst. Denn dann sind in deinem Kühlschrank wahrscheinlich weniger Dinge, die du vorm Putzen alle rausholen musst. Außerdem kannst du dann nach dem Sauber machen alles mit neuen und frischen Produkten wieder auffüllen.

Wie schreitest du zur Tat?

Den Kühlschrank zu reinigen ist leichter als man denkt. Erstmal holst du alle losen Teile aus dem Kühlschrank und legst sie in die Spüle mit warmen Wasser und etwas Spüli. Nachdem alles eingeweicht ist, kannst du die einzelnen Teile einfach sauber machen. Jetzt musst du nur noch alles gut abtrocknen, damit keine Feuchtigkeit in den Kühlschrank kommt.

Die Innenseite des Kühlschranks

Wisch die Innenseite des Kühlschranks mit einem Tuch sauber. Hierfür verwendest du am besten Wasser mit ein bisschen Spüli und Soda. Letzteres ist wichtig, denn es desinfiziert und entfernt eventuelle lästige Gerüche.

Vergiss die Abflussöffnung nicht

An der Wand des Kühlschranks befindet sich die Abflussöffnung. Es ist sehr wichtig auch diese sauber zu halten. Da können nämlich fiese Gerüche herkommen. Am besten kann man die Öffnung mit einem Wattestäbchen säubern.

Alles wieder zurückstellen

Wenn du fertig bist, kannst du alles wieder zurückstellen. Achte aber darauf, dass alles wirklich trocken ist. Die Temperatur im Kühlschrank sollte zwischen vier und sieben Grad kalt sein. Somit kannst du die Bildung von Bakterien und Schimmel so es geht verhindern.

War der Tipp hilfreich? Dann teile diesen Artikel in deinen sozialen Netzwerken mit Freunden und Familie.