Fensterrahmen putzen ist eine lästige Aufgabe. Glücklicherweise lassen sich die Fensterrahmen richtig leicht saubermachen. Dazu kannst du schnell diesen Artikel lesen.

So und jetzt kann es losgehen: Die Fensterrahmen müssen sauber gemacht werden. Vor allem der untere Teil muss gründlich gereinigt werden. Und das ist auch der blödeste Teil dieser Aufgabe: Hier sind nämlich richtig viele Rillen und Ecken. Viele Menschen lassen das darum auch gerne aus, weil es so umständlich ist, es sauber zu bekommen. Aber da besonders dort viel Staub drauf liegt, ist es ein umso wichtigerer Teil.

Mit einem kleinen Tuch kommst du nicht gut an die lästigen Stellen. Aber wie kann man die Fensterrahmen dann ordentlich sauber kriegen? Mit Hilfe des Artikels, den du hier unten findest!

Was benötigst du?

Wenn die Fensterrahmen bei dir mal wieder dran sind, solltest du folgende Dinge zur Hand haben:

  • Backpulver
  • Reinigungsessig
  • Spülmittel
  • Wasser
  • Alte Zahnbürste
  • Küchenpapier
  • Nasses Tuch
  • Sprühflasche

So gehst du vor

Gib zuerst etwas Backpulver auf den Rand des Fensterrahmens. In die Rillen und Ecken streust du noch etwas extra Backpulver. Anschließend füllst du Wasser und Reinigungsessig in die Sprühflasche. Das Verhältnis sollte 50:50 sein. Sprüh die Mischung nun auf den Fensterrahmen. Mit der Zahnbürste schrubbst du nun den Fensterrahmen ab und versuchst dabei alle Rillen und Ecken mitzunehmen. Dann kannst du mit Küchenpapier alles wegwischen. Wisch zum Schluss nochmal mit einem nassen Tuch über alles und deine Fensterrahmen sehen aus wie neu!

Gefällt dir dieser praktische Reinigungstipp? Dann vergiss nicht den Artikel in deinen sozialen Netzwerken mit Freunden und Familie zu teilen.